Resultate TBM Turnfest Toffen 2014

TBM Turnfest in Toffen 20.-22. Juni 2014

Vereinswettkampf Aktive und Männerriege

Aktive 3-teiliger Vereinswettkampf, 3. Stärkeklasse 
Rang 10 von 23
GK: 8.35, FTA: 9.05, TAE: 8.52, Total: 25.92

MR Wohlen Murzelen
Rang 6 von 11
FF2: 9.27, FF3: 9.21, FF1: 9.49, Total: 27.97

  Videos Fotoshow, Gymnastik zu zweit, GK, TAe

 

Resultate Einzelwettkampf Männer/Frauen

Gesamtranglisten

FMS

Leichathletik Kategorie A Männer
Steiner Daniel, 5. Rang
Echaud Nicolas, 6. Rang
Ledermann Urs, 7. Rang

Leichathletik Kategorie B Männer
Moser Ulrich, 1. Rang
Spycher Andreas, 2. Rang
Sahli Werner, 4. Rang ***
Weber Roland, 5. Rang ***
, 11. Rang

Leichathletik Kategorie C Männer
Spycher Hanspeter, 3. Rang
Kernen Franz, 10. Rang
Kürsteiner Fredi, 11. Rang

Leichathletik Kategorie D Frauen
Steiner Carmen, 3. Rang

Leichathletik Kategorie E Frauen
Messerli Sandra, 3. Rang 

Leichathletik Kategorie J Senioren
Sägesser Walther, 7. Rang *

Turnwettkampf

Turnwettkampf Aktive Ti
Erny Sheila, 9. Rang
Liechti Rebecca, 10. Rang
Lauener Anddrea, 12. Rang
Marti Annia, 17. Rang

Turnwettkampf Aktive Tu
Kernen David,  23. Rang

Turnwettkampf 35+Tu
Steiner Andreas, 4. Rang

Geräteturnen

Geräteturnen Kat. K7 Tu
Baumgartner Beat, 10. Rang

Geräteturnen Kat. K6 Ti 
Müller Dominique, 17. Rang

Gym zu Zweit

Gymnastik zu zweit
Zbinden Marion, Schütz Cornelia, 1. Rang
Müller Diana, Hänni Fabienne, 2. Rang

LA

Leichathletik Sechskampf Turner 
Jordi Patrick,  44. Rang

Leichathletik Vierkampf Turnerinnen
Jordi Karin,  14. Rang

Videos

Toffen 2014

Bericht über das mittelländische Turnfest in Toffen

Für einige TVWler begann das Turnfest bereits am Freitag mit dem Einzelwettkampf.
Die Turnerinnen und Turner dürfen stolz sein auf ihre Resultate:

Chapeau den Medaillengewinnerinnen Conny, Diana, Fäbi und Marion, welche aber bei der Rangverkündigung am Sonntag nicht mehr auf Platz waren und diesen ruhmreichen Moment leider verpasst haben (A.d.R.: Die Medaillenübergabe wurde beim Coupe-Essen
nachgeholt).
Am Samstagmorgen startete eine stattliche Anzahl Turnerinnen und Turner aus den Aktivriegen und der Männerriege Wohlen-Murzelen im FMS-Wettkampf. Hierbei gilt es in den 5 Disziplinen 8er-Lauf, Speerzielwurf, Kugelstossen, Unihockey-Slalom und 1 bzw. 2 Kilometer Geländelauf zu turnen. Die schlechtesten Disziplin wird nicht in die Zählung genommen.

Herzliche Gratulation für die Podestplätze und auch die Auszeichnungen!
Es war toll und gab einen zusätzlichen Ansporn, in einer so grossen Gruppe die einzelnen Disziplinen absolvieren zu können. Um 11:45 Uhr begann mit der Gerätekombination für den TV Wohlen der Vereinswettkampf. Die 12 GETITUs erhielten für ihre Darbietung die gute Note 8.35. Anschliessend zeigten die 16 Team-Aerobic -Damen ihr Programm, für welches sie 8.52 Punkte erhielten. Zum Schluss kämpften 6 Allrounderinnen und 15 Allrounder um Punkte.
Sie erreichten im Fachtest die Schlussnote 9.05. Noch auf dem FTA-Wettkampfgelände fiel der Startschuss für den zweiten Teil des Turnfests. Nach einem kleinen Apéro und einer anschliessenden Dusche trafen wir uns bereits um 18:30 Uhr zum Nachtessen im Festzelt. Diese relativ frühe Zeit wurde uns vom Veranstalter vorgegeben und könnte einigen gliedern zum Verhängnis geworden sein. Auf alle Fälle war die Stimmung im Festzelt super,
einzig die Tanzbühne hat gefehlt. Dem wussten die tanzwütigen Wohlener aber Abhilfe zu schaffen, indem sie einfach Tischblätter nebeneinander auf den Boden legten.

Am Sonntagmorgen relativ früh mussten einige jüngere Damen (beide Rebis, Änni, Andä und Meli) und Herren (Beni, Pädi, Fäbu, Säschu und Dävu) nach mehr oder meistens eben weniger Schlaf bereits für die Chabisland-Stafette (Pendelstafette) einlaufen. Zu deren eigener Überraschung schafften sie es im Mixed sogar in den Final, wo sie dann als 5. Gruppe ins Ziel einliefen. Das Training (wenn man es denn als solches bezeichnen darf) scheint doch etwas gefruchtet zu haben.

Leistungsbilanz dieses Turnfests aus Vereinssicht: Rang 10 / 25.92 Punkten in der 3. Stärkeklasse.

  • Daneben sind meinerseits noch folgende Punkte erwähnenswert:
  • Wir sind ein toller Verein und haben es über alle Altersgrenzen hinweg einfach super einander.
  • Wir passen auf einander auf (soweit es geht).
  • Einige kennen nun ihre Grenzen evtl. etwas besser.
  • Wir wissen nun, über wie viele Plätze so ein Sanitätszelt verfügt.
  • In der Pendelstafette sind wir gar nicht mal so schlecht (das Ende der Fahnenstange ist aber noch lange nicht erreicht!).

So, das wär’s wieder einmal von mir; euer Lädu